Ruhr-Universität Bochum zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite Uni Überblick Uni A-Z Uni Suche Uni Kontakt Uni  

pix
 
 
Botanischer Garten
Annette Höggemeier
 
Homepage der Fakultät, LS Spezielle Botanik, AG Geobotanik, Botanischer Garten, Monatsporträts     
pix
Botanischer Garten » Monatsporträts » Mai 2001
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

 

 

Allium ursinum L. - Bärlauch, Wildknoblauch

Foto

 

 

 

Bärlauch gehört zu den typischen Frühblühern feuchter, nährstoffreicher Laubwälder Europas, Klein- und Mittel-Asiens. Er kommt häufig in großen Beständen vor, die einen charakteristischen Zwiebelduft verströmen. Schon dadurch lässt er sich vom ähnlichen Laub des giftigen Maiglöckchens (Convallaria majalis) unterscheiden, das sich aber auch erst später im Jahr zeigt.

Zur Gattung Allium gehören neben Bärlauch auch Knoblauch, Gartenzwiebel, Porree (Lauch) und Schnittlauch. Die Bärlauch-Zwiebeln sind länglich-schmal und bestehen aus nur einem fleischigen Niederblatt. Ab Februar / März entwickeln sich langgestielte Blätter (meist 2 pro Zwiebel) und danach der Blütenstand, eine flache bis rundliche Scheindolde, zusammengesetzt aus gestielten sternförmigen Einzelblüten.

Die reifen Samen werden kaum von der Mutterpflanze forttransportiert, sondern keimen in der Nachbarschaft. Mit dem dichten Blattwerk können andere Frühblüher schlecht konkurrieren. Beides erklärt das massenhafte Vorkommen dieser Art.

Bärlauch ist ein geschätztes Wildgemüse. Unsere germanischen Vorfahren glaubten, dass Bären ihre Kraft auf diese Pflanze übertragen hätten, und dass durch Verzehr die sprichwörtlichen Bärenkräfte auf den Menschen übergingen (vgl. dt. Name!). Man erntet die frischen Blätter bis zur Zeit der Blütenentfaltung und verwendet sie feingeschnitten in Quark, Salaten, Soßen und als Brotbelag.

Die pharmakologische Bedeutung ist ähnlich wie die des Knoblauchs. Bei Magen- und Darmstörungen und Herz-Kreislauferkrankungen ist eine positive Wirkung nachgewiesen. Um diese Heilpflanze auch nach ihrer kurzen Vegetationsperiode einsetzen zu können, gibt es heute ganzjährig Bärlauch-Frischblatt-Granulat oder -Kapseln zu kaufen.

 

     
 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang | Diese Seite drucken
Letzte Änderung: 23.01.2003 | Ansprechpartner: Annette Höggemeier